Fast perfekt – Wacom Cintiq 13HD | Review

Ihr sucht ein Zeichenbrett mit Display, auf dem man mit dem Stift direkt drauf malen und zeichnen kann? Dann haben wir hier was für euch.

Wir haben unser Wacom Cintiq Zeichenbrett von Amazon gekauft. Kam wie immer schnell geliefert an.

Beim Auspacken kommt fast ein wenig Apple Feeling auf. Die Schachtel besitzt ein sehr gut designtes Innenleben und das Auspacken macht Spass.
Zuerst kommt das Zeichentablett selbst zum Vorschein, darunter dann der Stellfuss und darunter dann die Kabel/Stiftetui usw.

Intallation auf MacBook Pro 13″ Retina war absolut Problemlos, ebenso das Arbeiten mit dieser Kombination.

Das Tablet ist sehr wertig verarbeitet, sehr leicht und wird kaum warm, was natürlich sehr gut ist wenn man es auch mal auf dem Schoss einsetzen möchte.

Die Erstkalibrierung war etwas fummelig und musste 3-4 mal widerholt werden bis es wirklich perfekt gepasst hat, aber das muss man ja gottseidank nicht oft machen.
Mein Modell hat keine Probleme mit dem Stecker, habe das Tablet auf dem tisch und auf dem Schoss eingetzt und keine Aussetzer gehabt.
Alle funktionen klappen einwandfrei, getestet mit Adobe Photoshop CS 6 für Mac und Autodesk Sketchbook 6 für Mac.

Auf Windows haben wir das Cintiq noch nicht installiert, werden wir demnächst jedoch machen.
Falls es da zu Komplikationen kommt, schreiben wir ein Update.
Update: Windows 7 Pro Installation absolut Problemlos. Auf ein Lenovo x230 installiert.
Läuft absolut analog zur OSX Installation ab! Top!

Bewertung aus Sicht eines Anfängers:
Pros:
+ Verarbeitung und Qualität
+ Auflösung und Bildqualität
+ Feedback der Zeichenoberfläche (fühlt sich wirklich sehr sehr gut an und kommt an Papier doch sehr nah ran)

Neutral:
o Zeichenstift liegt gut in der Hand, könnte aber für meine Hand etwas dicker sein
o das 3in1 Kabel ist etwas seltsam designt, USB und HDMI Stecker hängen zu nah aneinander, es ist also nicht möglich einen USB Steckplatz auf der anderen Seite des Notebooks zu nutzen als den HDMI.

Kons:
– der hohe Preis ist nicht ganz gerechtfertigt. Preisklasse um 500-550 wäre angebracht gewesen.
– Keine Software beiliegend, ausser den Traibern. Bei dem Preis eigentlich eine Frechheit, wenn man bedenkt, dass selbst die 100€ Wacom Tablets Software beiliegen haben.
– Der wackelige Standfuss macht leider nicht immer einen guten eindruck und schafft es ab und zu aus der Halterung zu fliegen wodurch das Tablet einklappt … die Materialien sind gut, aber das Stecksystem etwas unglücklich geraten.
– Am Rand hat man einen gewissen Präzisionsabfall – Diskrepanz zwischen Zeichenpunkt und tatsächlicher Spitze. Er macht sich aber nur beim Klicken von kleinen Menüelementen in PS z.B. bemerkbar.

Fazit: 4 aus 5 Sterne
Wir würden es definitiv wieder kaufen, aber der ungerechtfertigt hohe Preis schmerzt ungemein. Zumal keine Extras beigelegt sind, wie Software, zusätzliche connect Kabel, oder einen 2ten Stift.
Warum 4 Sterne trotz so vieler Negativen Punkte? Weil wir von dem Tablet und das worum es dabei geht, das Zeichnen an sich total überzeugt sind und das ist schließlich der Grund warum wir es gekauft haben. Es macht Spass und es hat uns jetzt schon Künstlerisch eine ganze Ecke weitergebracht als unser altes Wacom Tablet (ohne Bildschirm).

Links zum Produkt:

Wacom Cintiq 13HD Interactive Pen Display (33,8 cm (13,3 Zoll) TFT LCD-Display, Full HD, HDMI, USB), Sprachversion DE/EN/SE

824,99
13 neu ab € 824,99
Gratis Versand
Jetzt kaufen bei
amazon.de
am 15. November 2017 15:01

Eigenschaften

  • Grafiktablett
  • interaktives, 33,8 cm (13,3 Zoll) breites Stift-Display
  • flexibler Standfuß (22°, 35° und 50°), 5.080 lpi
  • IPS-Panel FullHD (1.920x 1.080 Pixel)
  • weiterer Lieferumfang: Pro Pen Stift mit Etui und Zubehör, Stifthalter, Installations-CD, Schnellstartanleitung, Kabel (USB, HDMI, Strom) und Netzteil

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*